Logo: Europäische Union / Europäischer Sozialfonds REACT-EU
Junge Frau steht unter einer Brücke und schaut nach links aus dem Bild heraus

Aktuelle Hinweise im Zusammenhang mit dem Corona Virus (COVID-19)!

Wir befürworten die Anstrengungen von Bund, Land und Kreis zur erneut notwendigen Eindämmung der Verbreitung rund um das Corona-Virus und die Krankheit COVID-19 und befolgen daher deren beschränkende Maßnahmen mit großer Sorgfalt und Disziplin. Wir bitten Sie dringend wieder um Verständnis für unsere Maßnahmen, die sowohl Ihrem Schutz und dem unserer Mitarbeiterinnen als auch dem der Bevölkerung dienen.

  • Bitte melden Sie sich vor einem Besuch telefonisch bei uns an.
  • Wenn Sie sich in irgendeiner Weise krank fühlen, bleiben Sie bitte zu Hause.
  • Bitte halten Sie einen Abstand von 1,5 Metern zu unseren Mitarbeiterinnen und verzichten Sie auf das Händeschütteln.
  • Betreten Sie unser Haus nur mit einem Mund-Nase-Schutz.
  • Im Eingangsbereich der Einrichtungen haben wir Desinfektionsmittel für Sie vorbereitet. Desinfizieren Sie vor und nach Ihrem Besuch damit Ihre Hände.

Gerne können Sie auch weiterhin das Angebot der Frauen- und Mädchenberatungsstelle nutzen. Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, nehmen Sie bitte zuerst telefonisch unter 02303-82202 oder über unsere Online-Beratung Kontakt zu uns auf. Wir werden dann gemeinsam mit Ihnen besprechen, ob die Beratung persönlich vor Ort oder telefonisch bzw. über die Online-Beratung stattfinden kann. Wir haben unsere Telefonsprechzeiten zur Terminvereinbarung und für telefonische Beratung stark erweitert. Die Zeiten sowie den Zugang zu unserer Online-Beratung finden Sie auf dieser Homepage unter Schutz und Beratung. Bitte nutzen Sie auch unseren Anrufbeantworter – wir rufen in jedem Fall zeitnah zurück!

Von häuslicher Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder finden weiterhin Schutz im Frauenhaus. Unter 02303/77891-50 können Sie Kontakt aufnehmen. Sind alle Plätze belegt, werden Sie über andere Möglichkeiten informiert. Unter www.frauen-info-netz.de finden Sie einen Überblick über die Frauenhäuser in NRW mit noch freien Plätzen.

Wenn Sie wohnungslos bzw. obdachlos sind, finden Sie bei freien Plätzen Schutz in unserer Frauenübernachtungsstelle. Hier können wir Sie montags bis freitags zwischen 9 Uhr und 13 Uhr nach vorheriger telefonischer Vereinbarung über 02303/77891-30 aufnehmen. Bei Vollbelegung informiert ein Anrufbeantworter über andere Möglichkeiten.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und vor allem, dass Sie gesund bleiben!