Junge Frau steht unter einer Brücke und schaut nach links aus dem Bild heraus

Wohnen im Frauenhaus

Das Frauenhaus ist aufgeteilt in eine Wohn- und eine Schlafetage. Durch einen Aufzug und bauliche Gegebenheiten ist im Frauenhaus Barrierefreiheit gewährleistet.

Jede Frau versorgt sich und ihre Kinder eigenverantwortlich. Alle anfallenden Hausarbeiten, wie einkaufen, kochen und putzen werden von den Frauen erledigt. Für Aufsicht und Betreuung der Kinder sind die Frauen selbst verantwortlich.

Der Aufenthalt im Frauenhaus bedeutet eine Umstellung. Das Leben in einer Wohngemeinschaft erfordert gegenseitige Unterstützung. Die Mitarbeiterinnen beraten und begleiten die Frauen bei allen Entscheidungen, die sie für sich und ihre Kinder treffen.

Unterstützungsangebote für Frauen

  • vorübergehende und geschützte Wohnmöglichkeit
  • Krisenintervention
  • Psychosoziale Beratung, bei Bedarf unter Einbeziehung von Dolmetscherinnen
  • Beratung und Hilfe bei finanziellen und rechtlichen Fragen, Begleitung zu Ämtern, Anwält*innen, Ärzt*innen, Polizei etc.
  • Unterstützung bei der Zukunftsplanung
  • Beratung bei Fragen zu Erziehung und Schule
  • Unterstützung und Begleitung bei Behörden- und Ämterangelegenheiten
  • Vermittlung zu anderen Unterstützungsangeboten (z.B. Mediziner*innen, Rechtsanwält*innen etc.)

gefördert vom

Schriftzug Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen sowies das Wappen des Landes

Kontaktdaten

Hansastraße 38
59425 Unna
Telefon: 02303 – 778 91 50
(bei freien Plätzen 24 Stunden täglich erreichbar)
Fax: 02303 – 778 91 59
frauenhaus@frauenforum-unna.de

Bürozeiten

Mo 08:30 – 09 Uhr u. 11:30 – 16 Uhr
Di, Mi, Do 08:30 – 16 Uhr
Fr 08:30 – 14 Uhr

Corona Hinweis auf der Startseite

Team

Michelle Taubert
Sozialarbeiterin (B.A.), Leitung
Melanie Deschner-Kolodzey
Dipl.-Pädagogin
Claudia Tasche
Dipl.-Sozialpädagogin
Britta Kollmann-Rost
Erzieherin
Gesa Middendorf
Erzieherin
Bettina Jenschke
Hauswirtschaft / Sozialbetreuung

Unsere Räumlichkeiten

In der Schlafetage stehen den Frauen 10 Zimmer und fünf Bäder zur Verfügung. Jede Frau bewohnt mit ihren Kindern ein eigenes Zimmer und teilt sich mit anderen Frauen und Kindern die Gemeinschaftsräume.

Die Wohnetage ist aufgeteilt in ein Wohnzimmer, eine große Küche mit Koch- und Essgelegenheiten, Spielbereiche für die Kinder, ein weiteres Bad mit Badewanne sowie mehrere Büroräume.